Wir waren Teil des diesjährigen Landesfest der Technik. Unter dem Motto: „Bildung für eine digitale Zukunft“ wurde den Besuchern einiges geboten.

Die Veranstaltung des VDI Verein Deutscher Ingenieure erfreute sich am Samstag den 29. Juni vieler technikinteressierter Besucher. Das Programm reichte von virtuellen Projekten über autonome Systeme bis hin zu Testfahrten von Elektrofahrzeugen. Viele wichtige Vertreter und Partner des VDI engagierten sich um die erlebbare Technik jung und alt nahe zu bringen.

Und auch wir waren eines der ausgewählten innovativen Unternehmen, die beim Landesfest der Technik vertreten waren.

(von links nach rechts) Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer, Dr. Hans-Jörg Stotz, Jessica Rügner

An unserem Stand konnte unter anderem eine Augmented-Reality-App getestet werden, die im Auftrag des VDI durch Natalie Spahr für das Projekt „Tec City“ entwickelt wurde. „Tec City“ ist ein Konzept, welches helfen soll, Kinder und Jugendliche für das Thema „Technik“ zu begeistern.

Aber nicht nur junge Besucher wurden von diesem Projekt überzeugt: auch wichtige Vertreter[innen] des VDI und aus Politik und Wirtschaft wie Dr. Susanne Eisenmann (Ministerin für Kultus, Jugend und Sport), Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer (Vorstandsvorsitzender des VDI) oder Dr. Hans-Jörg Stotz (Vorstand Festo Didactic SE) zeigten großes Interesse an der von uns entwickelten AR App.

Wir bedanken uns, Teil des spannenden Programms gewesen zu sein!